Ausstellung


Kunst & Textil
Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute

In einer historisch weit gespannten Ausstellung von der bewegten Zeit des Jugendstils über den ersten Höhepunkt textilen Gestaltens am Bauhaus in Weimar und Dessau bis in die Gegenwart widmet sich das Kunstmuseum Wolfsburg dem „Kosmos Textil“ aus Sicht der Kunst. Rund 170 Exponate von über 80 Künstlern und Künstlerinnen werden präsentiert, darunter wichtige Protagonistinnen der feministischen Kunst wie Rosemarie Trockel, Louise Bourgeois oder Ghada Amer. Seither haben Künstler das Bedeutungsspektrum des Textilen als Material und als Idee enorm ausgedehnt. Das aktuelle Kunstschaffen ist geradezu durchsetzt von Arbeiten aus Fäden und Stoffen, genähten Skulpturen und gehäkelten Installationen.
Eine inspirierende und facettenreiche Schau!
Die Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg ist noch bis zum 2. März geöffnet. Danach wandert sie nach Stuttgart und wird dort ab dem 21. März in der Staatsgalerie zu sehen sein.

Kimsooja, Thread Routs – Chapter 1, 2010
Kimsooja
Thread Routes – Chapter 1, 2010
16mm Film, transferiert ins HD-Format
26:51 Min., Ton
Courtesy Kewenig Galerie, Berlin und Kimsooja Studio, New York

L’arte indossabile – Tragbare Kunst
Die Ausstellung wird von einem speziellen Rahmenprogramm begleitet.

Die auf der italienischen Insel Ischia lebende Textilkünstlerin Bettina Buttgen zeigt in ihrer Ausstellung Unikate aus selbst gewebten, selbst eingefärbten und bemalten Stoffen, die den Körper als Schal, Stola oder Umhang umhüllen können, aber auch als „Bild“ an der Wand eine starke Wirkung haben.
Gleichberechtigt und in einem spannenden Dialog stehen neben der erzählerischen Vielfalt der Stoff-Welten von Bettina Buttgen die Fotografien von Martin Blume.
18. Januar – 22. Februar 2014

Vernisage Bettina Buttgen
Gabriele Piqué
Musikstudio für Erwachsene
Blücherstraße 14 53115 Bonn
www.bettinabuttgen.com



Zurück