Ausstellung Margarete Warth


In eine Welt voll von Reizüberflutungen an realen, farbsatten Bildern, stellt Margarete Warth ihre Bilderwelt. Bilder, die wie Spuren, Zeichen, Hinterlassenschaften daherkommen, die eine andere Art von Realität in unserer Vorstellung wachruft. Wie etwas Elementares, vielleicht Vergessenes oder Vergangenes, das noch in uns glimmt.
Margarete Warth ist eine Meisterin der Grautöne, der Abtönungen, der Zurückgenommenheit in Farbe. Erde, Asche, Öl, Kreide, Bleistift. Sie hinterlassen ihre Spuren, Grauspuren auf dem Papier. Fasern, Fäden, Garne schaffen Vergleichbares in textilen Arbeiten.
(Peter Schlack)

warth_72px

Zeichenblätter/Strukturfelder/Textiles
7. Februar - 29. Mai 2016
Kulturhaus Osterfeld
Galerie im Comedia
Osterfeldstraße 12
75172 Pforzheim
www.kulturhaus-osterfeld.de


Zurück