Über das Färben mit Pflanzenfarben | von Sarah Käsmayr


Dass man beim Schreiben von Buchbesprechungen die Autoren selbst kennenlernt ist eher selten. Dass ich schließlich bei der Buchübergabe mehr als drei Stunden in der Wohnung des inzwischen über 80jährigen Autorenpaars Böhmer verbrachte beweist, wie eindrücklich es ist, die beiden zu treffen. Sie erzählten voller Begeisterung von ihren Abenteuern und Forschungen im Orient.
Auf ihr Buch »Kökboya« machte mich eine Freundin aufmerksam, die schwärmte »es von vorne bis hinten gelesen zu haben, obwohl sie eigentlich gerade gar nicht vorhatte mit Naturfarben zu färben«. Und so ist es: Dieses Buch ist ein Meisterwerk! Es zeigt die spürbare Leidenschaft für Naturfarben des Ehepaares und ihren Ehrgeiz, das Thema nicht nur mit Pflanzenportraits und Rezepten abzuhandeln, sondern es ausführlich in Kapitel zu Farben, Textilfasern, Textiltechniken etc. einzubinden.
In der nächsten Ausgabe der FUN erscheint eine ausführliche Buchbesprechung mit weiteren Informationen zum Inhalt. Wir sind absolut begeistert von diesem 300 Seiten starken Buch. Interessant für jeden, der sich mit Textilien auseinander setzt, speziell natürlich für alle, die sich für die alte Tradition des Pflanzenfärbens interessieren.
Bestellen können Sie KÖKBOYA hier. Das Ehepaar hat das Buch im Eigenverlag herausgegeben.

Harald Böhmer
Kökboya – Naturfarben und Textilien
Eine Farbenreise von der Türkei nach Indien und weiter
Remhöb Verlag · Erschienen in Deutsch und Englisch
129,– Euro (D) · Mehr Informationen

 

Koekboya H Boehmer
Hirte in der Türkei mit Filzmantel, Bild aus dem Buch, Kapitel Textilarten, Seite 69

kökboya-cover


Zurück