Hier finden Sie regelmäßig News rund um die filzfun. Informationen zum nächsten Heft, Hinweise auf neue textile Publikationen aus unserem Verlag und mehr.

Seite:
rechts
rechts


Filzfortbildung »wollraum« in Kloster Laab

Namhafte Dozentinnen aus Österreich, Deutschland und Ungarn, spannende Themen und den Austausch mit KönnerInnen, Neulingen und KünstlerInnen verspricht das österreichische Künstlerinnenkollektiv wollmodus bei seiner 4. internationalen Filzfortbildung vom 10. bis zum 12. Juli 2020 in Kloster Laab im Walde nahe Wien. Franziska Ebner gibt Kurse in Ecoprint und Pflanzenfärben, Annette Quentin-Stoll lädt zum Filzen elastischer Projekte ein, Schmuck mit integrierten Metallketten bzw. Kleine Taschen mit besonderen Formen entstehen in den Workshops von Judit Pócs, und Dina Elmani-Zanka gibt Tipps für das Filzen mit Kindern.

Information und Anmeldung: http://wollmodus.at/

 

25. Filzbegegnung zum Thema »Maskerade«

 

Im Kloster Roggenburg im Landkreis Neu-Ulm kommen vom 27. Februar bis zum 1. März 2020 Filzbegeisterte aus ganz Deutschland und dem Ausland zusammen. Die 25. Filzbegegnung des Filz-Netzwerks hat das Thema „Maskerade“, zu dem es unter anderem ein Défilé „(ver)Kleidung“ geben wird. Auf dem Programm des Treffens stehen mehrere Kurzkurse. Außerdem können die TeilnehmerInnen vor Ort an eigenen Projekten arbeiten.
Information und Anmeldung:
www.filznetzwerk.de

Stofftaschen gegen Plastikmüll

Mit ihrer Aktion »make me take me« will die Initiative Handarbeit dazu beitragen, Plastik- oder Papiertüten überflüssig zu machen. Auf ihrer Website stellt sie Anleitungen zum Nähen, Stricken oder Häkeln von Einkaufstaschen zum kostenlosen Download bereit. Fertige Taschen können mit einem nummerierten Label versehen und als Teil der Kampagne erkennbar gemacht werden. Mehr als 48 000 Taschen wurden in diesem Jahr bereits angefertigt. Am 1. Dezember ruft die Initiative Handarbeit zum #makemetakeme-Aktionstag auf. Vielleicht wird dann ja die 50 000er-Marke geknackt!
https://initiative-handarbeit.de/aktionen/

 

 

Unterstützer für Ausstellung gesucht

 

Zwei Jahre lang hat die Fotografin Melissa Peakman Züchter und Halter von Teeswater-Schafen in Yorkshire mit der Kamera bei ihrer Arbeit begleitet. Die Bilder sollen zusammen mit Arbeiten der Textilkünstlerin Yvonne Le Mare, die Teeswater-Locken in ihren Werken verwendet, in einer Ausstellung zu sehen sein. Wer das Projekt über eine Crowdfunding-Kampagne unterstützen will, kann sich über ein Dankeschön von einer Postkarte über einen Kalender mit eindrucksvollen Bildern bis hin zu großformatigen Fotodrucken freuen.
https://www.fundsurfer.com

 

 

 

 

Fotos: MJPeakman Photography

Ellen Mäder-Gutz stellt aus

»Landschaft im Fadenkreuz« lautet der Titel einer Ausstellung von Ellen Mäder-Gutz, die vom 14. Dezember 2019 bis zum 9. Februar 2020 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen ist. Die vielseitige Künstlerin arbeitet mit unterschiedlichen Techniken: dem Stricken und Weben, aber auch mit Holzbildhauerei, Zeichnung, Sieb- und Transferdruck. In ihren Arbeiten begibt sie sich auf die Suche nach der erfahrbaren Wirklichkeit und dem transzendenten Wesen der Natur.

 


www.tuchmachermuseum.de


Seite:
rechts
rechts