Hier finden Sie regelmäßig News rund um die filzfun. Informationen zum nächsten Heft, Hinweise auf neue textile Publikationen aus unserem Verlag und mehr.

Seite:
rechts
rechts


Kunst mit Kuh

»COWandMORE« lautet das Motto eines Wettbewerbs- und Ausstellungsprojektes der Organisation Guldusi, die Frauen in Afghanistan fördert.

 

Dabei soll eine von afghanischen Stickerinnen gestaltete Kuh in eine eigene Textilarbeit im Format 30 cm x 70 cm integriert werden. Alle textilen Techniken sind zugelassen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Januar 2019. Die Ergebnisse werden ab Mitte 2019 an vielen Orten präsentiert und sollen zeigen, wie Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenarbeiten können.

www.guldusi.com

Maskenkurs mit Gladys Paulus

Wer bisher nicht das Glück hatte, einen der begehrten Plätze in den Filzkursen von Gladys Paulus zu ergattern, hat in diesem Jahr noch einmal die Chance: Die Künstlerin bietet vom 18. bis zum 22. September zusätzlich zu den bereits ausgebuchten Kursen eine Masterclass zum Thema »Fantasy Masks« im Atelier du Bocage, La Couech, 31310 Montbrun-Bocage, in Frankreich an.

Information und Anmeldung:
atelierdubocage31@gmail.com

 

Textilkunst in der Natur

Textile Kunstwerke zum Thema „Wald – Artenvielfalt“ gibt es vom 1. bis zum 28. Juli auf dem Textilen Kunstwanderweg III in Much im Bergischen Land zu entdecken.

Auf der 7 km langen Strecke sind großformatige Fotos der Textilkunstarbeiten von zehn Künstlerinnen und einer Schulklasse ausgestellt. Der Kunstwanderweg macht zum letzten Mal in Much Station. Wie Organisatorin Silke Bosbach mitteilt, wird die Freiluftgalerie 2020 in größerem Rahmen an einem anderen Ort präsentiert.

www.faser-um-faser.de

 

Restplätze für das Marktfest

Gerade einmal zwei freie Standplätze gibt es noch fürs 4. Marktfest rund um Schaf, Wolle und Holz am Sonntag, 30. September, auf dem Gelände des Seminarzentrums Raach am Hochgebirge in Niederösterreich. Wer Material, Werkzeug oder Kunsthandwerk anbieten möchte und sich für einen der Restplätze interessiert, kann sich mit Isabella Scherabon unter info@wechselwolle.at in Verbindung setzen.


www.wechselwolle.at

 

Abschied von der Wollfabrik

Für die FilzerInnen heißt es Abschied zu nehmen von einer Institution: Die von Gertrud Huppertz 1933 gegründete Wollfabrik in Mönchengladbach schließt demnächst. Klaus Hennecke, der Sohn der Gründerin wird

Ende Juni 75 Jahre alt und hat trotz intensiver Bemühungen keinen Nachfolger für den Betrieb gefunden. In den nächsten Wochen werden die letzten Wollvorräte verkauft, dann ist die Wollfabrik nach 85 Jahren Geschichte.

www.die-wollfabrik.com

 


Seite:
rechts
rechts